16. Tag der Thüringischen Landesgeschichte

Sonnabend, 26. September 2009

Veranstaltungsort:
Saalfeld

Stadtmuseum Saalfeld im Franziskanerkloster
Münzplatz 5
07318 Saalfeld


Der »Verein für Thüringische Geschichte« und die »Historische Kommission« für Thüringen veranstalten gemeinsam den »Tag der Thüringischen Landesgeschichte«. Verbunden damit ist das Arbeitstreffen der Geschichts-vereine.

Wir laden die in der »Arbeitsgemeinschaft der Thüringischen Geschichtsvereine« (AGThGV) verbundenen Vereine und ihre Mitglieder sowie Archivare, Bibliothekare, Museologen, Ortschronisten, Heimatforscher und alle, die sich für die thüringische Geschichte interessieren, herzlich ein. Der »Tag der Thüringischen Landesgeschichte« soll neben wissenschaftlichen Vorträgen vor allem dem Fachgespräch unter den Teilnehmern dienen. Für den Informationsaustausch und die Vorstellung von Vereinsaktivitäten (Bücher-tische) ist insbesondere die Pause zwischen den Vormittags- und Nachmittagsveran-staltungen vorgesehen.

Der »Tag der Thüringischen Landes-geschichte« 2009 wird in Kooperation mit dem Stadtmuseum Saalfeld veranstaltet.

Programm

10.00 Uhr
Eröffnung und Begrüßung

Prof. Dr. Werner Greiling
Vorsitzender der Historischen Kommission für Thüringen

Grußworte

Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg
Staatssekretär im Thüringer Kultusministerium

Matthias Graul
Bürgermeister von Saalfeld

Doz. Dr. Konrad Marwinski
Vorsitzender des Vereins für Thüringische Geschichte

Dr. Dirk Henning
Direktor des Stadtmuseums und des Stadtarchivs Saalfeld

Plenarvorträge

Prof. Dr. Karl Schmitt (Jena)
Revolution und Transformation in Thüringen 1989/90. Wege in die Demokratie

Dipl.-Mus. Claudia Streitberger (Saalfeld)
„Wir sind das Volk!“ Die Friedliche Revolution 1989/90 in Saalfeld

Musikalische Begleitung
Fritz Bauer
Leiter der Musikschule Saalfeld

12.15 Uhr
Pause


Präsentation von Büchertischen
Führung durch das ehemalige Saalfelder Stadtgefängnis „Hutschachtel“

14.00 Uhr
Arbeitstreffen in den Sektionen

Sektion I, Leitung: Prof. Dr. Gunter Mai (Erfurt)

Francesca Weil (Dresden)
Die Runden Tische der Bezirke Gera, Erfurt und Suhl

Heinz Mestrup (Jena)
Die Ereignisse im Herbst 1989 innerhalb von SED und Staatsapparat

Robert Gramsch (Jena)
„Mut statt Wut“ – Die Jenaer Studenten um 1989

Jan Schönfelder (Erfurt)
Aufbruch ins Ungewisse: Revolution in Arnstadt

Sektion II, Leitung Dr. Bernhard Post (Weimar)

Hansjürgen Müllerott (Arnstadt)
Reisefreiheit vor 1990? – Illegale Reisen in die Sowjetunion/Mittelasien

Michael Klostermann (Erfurt)
Die Sozialdemokratie in Thüringen 1989/90 - zwei Festschriften zur Neugründung des Erfurter Ortsverbandes und des Thüringer Landesverbandes

Norbert Moczarski (Meiningen)
Quellen, Methoden und Probleme bei der Erforschung der Geschichte des Runden Tisches des Bezirkes Suhl und anderer Parallelbildungen 1989/90

Christopher Hausmann (Graitschen)
„Nichts lieber als Thüringen?“ Eine Bilanz nach 20 Jahren

17.00 Uhr
Plenarveranstaltung


Kurzberichte aus den Sektionen
Prof. Dr. Gunter Mai, Dr. Bernhard Post